top of page
  • AutorenbildEvelyn Geser

Heuschnupfen

Aktualisiert: 14. Juni 2023


Unser Immunsystem ist dazu da, pathogene Keime, Bakterien, Viren, Prionen (krankheitserregende Eiweiße, die bei Menschen und Tieren Krankheiten auslösen können) zu bekämpfen.

Das Immunsystem macht seine Arbeit sehr gut in seiner Bekämpfung von allem was sehr klein ist und dergleichen.

Wir haben Gifte, welche wir aufnehmen in unseren Körper oder Substanzen Namens ,,Xenobiotika" (Pflanzenschutzmittel, Kunststoffe, pharamezeutische Wirkstoffe etc.) welche nicht giftig sind, aber aus unserem Körper raus müssen. Wenn wir zum Beispiel eine Tasse Kaffee trinken, dann trinken wir ca. 200 verschiedene Substanzen. Manche dienen dem Geschmack, irgendwelche Röststoffe und Kaffeesäuren etc.

Und dann ist da noch das Koffein, da wollen wir eigentlich dran.

Wir nehmen ca. 100 Substanzen auf in die Blutbahn und die müssen wieder von der Leber herausgefischt werden. Und das passiert bei jedem Lebensmittel und Nahrungsmittel, welches wir zu uns nehmen.

Und dann gibt es noch Würmer und Parasiten, welche so gross sind, dass sie von B -und T-Lymphozyten gar nicht eleminiert werden können. Also es kann weder von der Leber noch vom Immunsystem eleminiert werden.


Siehe Grafik rechts unten: vermeidendes Verhalten - Unwillkürliche, durch Konditionierung erworbene Schutzmassnahmen


Ein Grossteil der Allergien, nämlich der Teil der Allergien, welche wir mit der Kinesiologie behandeln, bei denen wir nach 1-2 Sitzungen Erfolg haben, ist das Auflösen von konditionierten Verhaltens.

Man lässt die Leute den Hausstaub, die Pollen mit einem Tesafilm mitbringen in die Praxis. Das Allergen wird unter dem Bauchnabel platziert und es wird eine 5 Elemente Balance (Anfangs- und Endpunkte von Meridianen im Meridianrad) gehalten. Also es werden Akupressur-Punkte nach einem festgeleten Verfahren berührt.

Das Ganze dautert 10 Minuten und ist nach 1-2 Sitzungen in allermeisten Fällen behoben. Weitere Sitzungen sind jederzeit möglich.

Ziel ist, dass dieses konditionierte Verhalten aufgelöst wird. Die Stärke der Kinesiologie kommt da zum Einsatz - nämlich die Auflösung der Konditionierung, Stressabbau, Stressmanagement und dem sogenannten Refraiming (die Fähigkeit, ein bestimmtes Ereignis oder Verhalten in einem neuen Rahmen (Frame) zu sehen und in einen neuen Rahmen zu setzen).

Hier gibt es aus dem NLP, dem Neuro-Linguistischen-Programmierens eine Technik mit 6 Schritten zum Refraiming und dient dem Auflösen vom Konditioniertem Verhaltens.

Aus ganzheitlicher, kinesiologischer Betrachtungsweise, macht es Sinn bei Allergien, weg zu gehen von der ,,physischen" Beobachtung und Reaktion des Immunsystems, hin zu der kinesiologischen Vorgangsweise nämlich - ein Problem-und Zielfindungsgespräch vorneweg zu machen und im Anschluss die Balance wählen, wo ich, als Behandler, die meisten Bezüge herstellen kann während der Balance (Behandlung).






Comments


bottom of page